Sonderausstellungen

Holzbau im Wandel der Zeit

Holzbau hat eine ruhmreiche Vergangenheit, ein traditionelles Handwerk zeigt aber auch, dass durch die moderne Fertigung eine große Zukunft in dieser Bauweise liegt.

 

Holzhäuser einst und heute

April 2006 bis Februar 2007
Es ist die erste Ausstellung des Museums in Verbindung mit einem Partner aus der Wirtschaft, nämlich der Firma „Anton-Holzbau GmbH” aus Morbach-Bischofsdhron.

Die Präsentation thematisiert die Errichtung von Häusern in Holz- und Mischbauweise von den Kelten bis in unsere Zeit mit Holzrahmenbau und Energiesparhäusern. Die Darstellung historischer Bauweisen bezieht sich auf Häuser und Höfe auf dem mittleren Hunsrück.

Neben der Rekonstruktion des frühgeschichtlichen Hausbaus (Kelten, Bundenbach) konnten für die Ausstellung historische Zeugnisse aus späterer Zeit nur ab dem 17. Jahrhundert aufgefunden werden. Ein älterer Baubestand war wohl auch den häufigen kriegerischen Auseinandersetzungen in früheren Jahrhunderten zum Opfer gefallen.

Die ausgewählten Beispiele des historischen Hausbaus weisen unsere Besucher auch auf die Möglichkeiten des Erhalts hin, z.B. durch Anpassung an den modernen Wohnkomfort oder durch Umwidmung, also der Realisierung neuer Funktionen. Hier könnte eine stärkere Bewusstseinsbildung den Blick öffnen für die Situation unserer Dorfkerne: viele leerstehende Häuser „schreien” nach einer Neubesinnung und Lösung.

Ein besonderer Blickpunkt der Sonderausstellung wird das freistehende, begehbare Fachwerkhaus-Modell mit Decke, Dach, Lehmausfachung, Schalung und Verschieferung sein.

Holzbau hat eine ruhmreiche Vergangenheit, ein traditionelles Handwerk zeigt aber auch in dieser Ausstellung, dass durch die moderne Fertigung eine große Zukunft in dieser Bauweise liegt. Künftige Bauherren können sich hier über Niedrigenergie- und Passivhäuser, moderne Holzwerkstoffe und Wohngesundheit informieren.

Akzeptieren
Diese Website verwendet Tracking-Tools. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Tracking-Tools zu. Weitere Informationen.